Aktuelle Pressemitteilungen

06.10.2014

NürnbergMesse: Zum 40. "Geburtstag" international ehrgeizige Pläne

Nürnberg (obx) - Bayern wird immer mehr zur Drehscheibe im internationalen Messegeschäft. Messe- und Tagungs-Knowhow für die Welt entwickeln sich zu einem erfolgreichen bayerischen Exportartikel. Vor allem die NürnbergMesse hat sich in den letzten Jahren in diesem Bereich des "Trade Fair- und Exhibition-Business" zu einem Global Player mit internationalen Netzwerken entwickelt. Die NürnbergMesse Group zählt heute zu den 20 größten Messeplätzen weltweit und zu den Top Ten in Europa. Zum 40. Geburtstag der Gesellschaft in diesem Jahr definierte die Geschäftsführung einen klaren Kurs in die Zukunft: Wachstum und demnächst ein Platz unter den 15 größten Messegesellschaften der Welt ist das Ziel.

Die Nürnberger Spielwarenmesse war über Jahrzehnte der große Motor und ist bis heute die größte Einzelveranstaltung auf dem Messegelände in Nürnberg. Das strategische Expansionspotenzial für die Zukunft aber sieht die NürnbergMesse Group mit ihren heute über 580 Mitarbeitern nicht nur in Franken, sondern auf der Weltbühne. 2014 - 40 Jahre nach ihrer Gründung - verfügt die NürnbergMesse über sechs Tochtergesellschaften in fünf Ländern - von Italien bis Indien, von Nordamerika bis nach China. Hinzu kommt ein Netzwerk von rund 50 Vertretungen, die in mehr als 100 Ländern auf allen Kontinenten der Erde aktiv sind. Bei einer Reihe von Themen hat die NürnbergMesse inzwischen sogar die weltweite Marktführerschaft unter den internationalen Messen erobert, das gilt etwa für die Branchen Bio, Coatings, Druckguss, Glas, Heimtier oder Kälte und Klima.

Wenn wichtige Branchenmessen weltweit ihre Tore öffnen, halten immer öfter die Nürnberger Messe-Strategen und Exhibition-Planer die Fäden in der Hand: von der BIOFACH in Tokio, bis zur CAEMEX, der Fachmesse für Automobilindustrie in Peking, von der Pet Rio Vet, einer Fachmesse für den Veterinärbereich in Rio de Janeiro, bis zur Kitchen & Bath Expo in Sao Paulo, Brasilien. Von der FREMATEC in Buenos Aires, einer der wichtigsten Baumessen Argentiniens bis zur American Coatings Show in Atlanta (USA).

Das internationale Veranstaltungsprogramm der NürnbergMesse Group umfasst heute mehr als 170 Fachmessen, Verbraucherausstellungen und Kongresse, zum Teil mit begleitender Ausstellung.

Für die Metropolregion Nürnberg, das angrenzende Ostbayern und den gesamten Freistaat ist die dynamische Expansion der fränkischen Global Player ein Glückstreffer: 120 Fachmessen und Kongresse alleine auf dem Nürnberger Messegelände locken jährlich 30.000 Aussteller und 1,4 Millionen Besucher nach Nürnberg. Die Expansion bayerischer Messeveranstalter im weltweiten "Exhibition-Business" schafft nicht nur im Freistaat Arbeitsplätze, sondern beflügelt die gesamte deutsche Exportwirtschaft: weil für viele Unternehmen ausländische Messeauftritte durch die vor Ort Präsenz heimischer Messe-Manager zu einem Heimspiel werden.  Für Firmen wird es damit leichter, im Ausland Flagge zu zeigen und die eigene Leistungsfähigkeit rund um den Globus optimal zu präsentieren.

Beim Veranstalten und Organisieren von Messen sind die Deutschen sowieso Weltmeister. Von den global führenden Messen unterschiedlichster Branchen finden heute fast zwei Drittel in Deutschland statt. Deutschland gilt derzeit als das weltweit wichtigste Messeland und auch die Zahl der von deutschen Messegesellschaften im Ausland durchgeführten großen Messen und Tagungen steigt ständig. Mehr als 280 mit weit über fünf Millionen Besuchern sind es derzeit, vor allem in Asien und in Osteuropa. Tendenz steigend.

Nürnberg ist bei dieser Entwicklung ganz vorne mit dabei und das soll auch so bleiben. "Unser erklärtes Ziel ist weiter zu wachsen, und zwar solide, mit Substanz, allerdings nicht um jeden Preis", sagt Peter Ottmann, CEO der NürnbergMesse.

Die Chillventa in Moskau, eine von vielen Messen, die mit bayerischem Knowhow von der MesseNürnberg im Ausland organisiert wird. Die Chillventa zählt zu den führenden Messen für Klimatechnik. Foto: obx-news


Download Alle Bilder als ZIP-Archiv

Für weitere Informationen bzw. Rückfragen wenden Sie sich bitte an thomas.koch@nuernbergmesse.de
Die Verwendung der Bilder ist gegen Zusendung eines Belegexemplars honorarfrei.

Belegexemplare bitte senden an:
NürnbergMesse GmbH | c/o NewsWork AG | Weinzierlstraße 15 | 93057 Regensburg